Geflochtene Henkel für eine Tasche nähen

Robuste Canvas Tasche mit geflochtenen Henkeln nähen

Im Alltag mag ich grössere Taschen. Sie machen auch mal einen spontanen Einkauf mit, denn auf Plastiktüten möchte ich gerne verzichten. Ich nähte eine schlichte Tasche, die mir dann anfangs doch ein wenig zu langweilig war. So nähte ich hier noch ein SnapPap-Detail an und da noch einen spezielleren Henkel aus geflochtenen Canvas-Streifen. So mag ich sie, schlicht und einfach, mit einem kleinen Hingucker. Das runde Label aus SnapPap hat als Hintergrund das Stoffmuster von der Innentasche, ich mag solche Wiederholungen.

Die Tasche ist ein Freebook von seemansgarn, du kannst es hier runterladen. Ich habe die Rucksackhenkel jedoch weggelassen, da ich diese nicht so bequem fand. Innen habe ich noch eine zusätzliche Tasche an den Innenstoff genäht, so sucht man nicht immer nach Handy & Co. Für die Tasche benötigte ich als Aussenstoff 1,2 Meter Canvas in Silber von Stoff-Troll.

 

Tipps zum Nähen von Canvas

1. Kanten versäubern - Der Canvas franst stark aus! Es empfiehlt sich, alle Kanten zu versäubern (Overlock oder Zick-Zack-Stich). Das Versäubern hat einen weiteren Vorteil: es mindert auch das Verziehen des Stoffes. Ein Obertransport bei der Maschine ist hier definitiv auch von Vorteil. Da der Stoff fest ist, rate ich zu einer Jeans-Nadel, für diese Tasche habe ich die Stärke 90 gewählt.

2. Schnitteile kennzeichnen - Ein weiterer Tipp ist das Kennzeichnen der verschiedenen Schnitteile auf der linken Seite. Denn bei Canvas sieht die rechte und linke Stoffseite gleich aus, wenn dann die Masse der Schnitteile so ähnlich sind wie bei dieser Tasche, dann ist es hilfreich, die Teile zu beschriften. Das mache ich mit beschreibbarem Klebeband oder auch mit Malerklebeband. Diese Vorbereitung hilft mir sehr, auch zum Beispiel bei Ärmel. Es ist doch ärgerlich, wenn man lange nachschauen muss, ob es sich nun um den linken oder rechten Ärmel handelt.

 

Geflochtene Henkel aus Canvas nähen

Die Henkel finde ich ein schönes Detail einer Tasche, vor allem, weil man dafür nichts Weiteres braucht als Stoff und ein bisschen SnapPap.

Es ist ganz einfach! In der kleinen Anleitung zeige ich euch, wie's geht.

Anleitung für geflochtene Henkel

 

3 Bänder aus Canvas à ca. 50 cm, 2,5 cm Breite im 45 Grad-Winkel zum Fadenlauf zuschneiden. (ist elastischer, flechtet sich besser)

Die Bänder jeweils an der langen Seite versäubern.

Einen Drittel des Bandes zur Mitte umbügeln, den versäuberten Drittel darüberlegen, gut bügeln.

Dann an beiden langen Seiten von rechts knappkantig absteppen.

SnapPap zwei Mal zuschneiden. (Breite von zwei Bändern, z.B. 2 cm; Länge: diese Breite x 2, z.B. 4 cm). Die Bänder am SnapPap festnähen. Dann die Bänder zu einem Zopf flechten.

Am Ende verriegeln, abschneiden und ebenfalls an einem SnapPap-Rechteck fixieren.

Fertig ist der geflochtene Henkel.

 

Die Anleitung fürs Nähen der geflochtenen Henkel findet ihr auch als PDF zum Download.

Anleitung herunterladen (Freebie)  

 

Simone von Ni + Nina

cropped-Logo_Ni_Nina

Die Stoffe für diesen Blogartikel wurden von Stoff-Troll zur Verfügung gestellt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.