Anleitung Stifterolle "Roll-it"

Roll it – eine praktische Stifterolle aus Canvas

Bald beginnt die Ferienzeit, man packt wieder seine sieben Sachen. Mit den Kindern auch gerne ein paar mehr. Und so müssen natürlich auch Malsachen mit ins Gepäck. Unser Original Filzstift-Etui sah sehr mitgenommen aus. Darum gabs nun ein neues hübsches Drumherum.

Die Stifterolle ist schnell genäht, mit dem tollen starken Canvas muss nicht mal verstärkt werden. Und mit dem Umbruch oben fallen keine Stifte raus.

Das Lieblingsmotiv meiner Tochter ist momentan der Regenbogen, deshalb machte ich ihr eine Freude und applizierte aus Restenstoffen einen auf die Aussenseite. Man kann diesen Schritt natürlich einfach auslassen, aber wer baut nicht auch gerne mal seine Restenstoff-Kiste ab?

Canvas: Die starke Variante vom Baumwollstoff

Der Canvas ist ein sehr robustes Gewebe und einfach zu nähen. Obwohl er so stark ist, fühlt er sich weich an. Einzig, er franst stark aus! Es empfiehlt sich, die sichtbaren Kanten zu versäubern. Da der Stoff fest ist, rate ich zu einer Jeans-Nadel, für dieses Projekt habe ich die Stärke 90 gewählt.

Für die Stifterolle fiel meine Wahl auf den Baumwoll-Canvas in ecru.

Zum Ecru Canvas  

Es gibt ganz viele weitere schöne Farben und zwar hier.

Aus dieser Stoffqualität können Kissen, Tischsets, Rucksäcke, Taschen, Sitzkissen, Wäschekörbe aber auch Mäntel genäht werden.

Anleitung für eine Stifterolle

Mit der Step-by-Step-Anleitung ist das Projekt sehr gut für Nähanfänger geeignet. Auch Kinder könnten einige Nähschritte selbstständig übernehmen. Die Ausführung der Stifterolle kann leicht an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Vielleicht braucht ihr verschieden breite Unterteilungen oder weniger?

Die Anleitung inklusive der Regenbogen-Applikationsvorlage findet ihr hier (link) zum Download.

Anleitung herunterladen (Freebie)  

Zutaten für eine Stifterolle

0,5m Canvas-Stoff (z.B. Ecru von Stoff-Troll)
wenig

Baumwollstoff für Bänder

wenig

Nähgarn in passender Farbe

evtl.

Vliesofix für Applikationen

evtl.

Stoffresten für Applikationen

Schnittteile für die Stifterolle

Wenn nicht anders angegeben, ist 1 cm Nahtzugabe inklusive.

2x Teil A aus Canvas 62 x 27 cm
1x Teil B aus Canvas 62 x 13 cm (inkl. 2cm Nahtzugabe an der oberen Kante)
2x Bindebänder aus Baumwollstoff 42 x 3,6cm

Der Canvas-Stoff ist ein fester, robuster Stoff, deshalb muss die Stifterolle nicht verstärkt werden. Am besten schneidet man ihn mit dem Rollschneider zu. Meine Stifterolle umfasst 20 Filzstifte. Pro Filzstift braucht es eine Unterteilung von 3 cm (bei Farbstiften empfehle ich 2,5 cm). Die Breite kann natürlich individuell an die Anzahl Stifte angepasst werden.
Ich rechnete 20 Stifte × 3 cm + je 1 cm Nahtzugabe (NZG)

 

Das Teil B an der oberen Kante versäubern (Overlock oder Zickzack).

Die obere Kante 2 cm nach links umbügeln, auf der
rechten Seite ca. 1,5 cm tief absteppen.

Das Teil B links-auf-rechts auf das Teil A legen, rund­herum innerhalb der Nahtzugabe (ganz knapp am Rand) nähen. Das hilft, dass der Stoff beim Nähen der Unter­teilungen nicht verrutscht.

Für die Unterteilungen stelle ich das Kantenlineal auf 3 cm ein und kann mich dann an der vorher genähten Linie orientieren. Wenn kein Kantenlineal vorhanden ist, müssen die Unterteilungen markiert werden.

Achtung, die erste Unterteilung beginnt wegen der Nahtzugabe bei 4 cm!

So sieht das dann aus.

Falls auf dem äusseren Teil A auch eine Applikation geplant ist, muss die jetzt genäht werden. Dazu verwende ich Vliesofix.

Regenbogen aufbügeln, die Wolken erst nach dem Steppen aufbügeln.

Die Bögen nähe ich mit Raupen, die Wolken mit kleinem Geradstich und wenn möglich mit dem transparenten Fuss.

Für die Bindebänder verwende ich den Schrägbandformer (18 mm). Die Bindebänder würde ich nicht aus Canvas nähen, die werden zu dick.

Wenn dieser nicht vorhanden ist, kann der Streifen längs in der Hälfte gebügelt werden, dann aufklappen, dann wieder längs bis zum gebügelten Umbruch bügeln.

Je eine der beiden kurzen Seiten der Bindebänder 1 cm umbügeln. (schöner Abschluss, kein Stoffausfransen)

Die beiden Teile A rechts-auf-rechts aufeinander legen, die Bindebänder auf der rechten Seite gleich überhalb dem Teil B platzieren.

Wendeöffnung von 10 cm markieren, rundherum mit 1 cm Nahtzugabe nähen.

Nahtzugaben knapp zurückschneiden, Ecken schräg abschneiden. Dann wenden.

Bügeln und knappkantig steppen, hierfür verwendete ich  als Oberfaden ein dickeres Nähgarn in rosa. Fertig!

 

Die Anleitung inklusive der Regenbogen-Applikationsvorlage findet ihr hier auch als PDF zum Download.

Anleitung herunterladen (Freebie)  

 

Simone von Ni + Nina

cropped-Logo_Ni_Nina

Die Stoffe für diesen Blogartikel wurden von Stoff-Troll zur Verfügung gestellt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.