Alles über das Zwiebelprinzip

Nähen nach dem Zwiebelsystem

Ich hab mich mal total in die Thematik vom Zwiebelsystem begeben - für euch.
Na gut, auch für mich. Denn ich bin echt ein Gfröörli und hab immer mehrere Schichten an und wenn meine Kinder zuhause die Hosen ausziehen und im T-Shirt rum rennen, zieh ich mir noch mal eine kuschlige Jacke drüber.

Zwiebelprinzip Wolle Seide

Ich habe jedoch entdeckt, dass dieses Prizip gerade für uns Näherinnen ein vollkommen neues Gebiet auftut. Denn mit guten natürlichen Stoffen braucht es nicht unzählige Schichten um immer passend angezogen zu sein. Zudem sorgt die richtige Materialwahl nicht nur dafür, dass die Kinder sich wohl fühlen. Die richtige Materialwahl sorgt auch dafür, dass die Kleidung robust ist und wir somit alle lange Freude an der Kleidung haben.

Zwiebelsysstem für Kinder: Materialwahl

Da Kinder sehr oft draussen spielen, ist es mir sehr wichtig, dass sie gut angezogen sind. 
Hochwertige Materialien sind hier das A und O. 

Die erste Schicht: Wolle-Seide Jersey


Direkt auf der Haut beginnen wir mit einer Schicht aus Wolle-Seide. Ich habe dafür einen Langarmbody und eine Leggins genäht. Der Stoff liegt direkt auf der Haut und ist unglaublich fein und anschmiegsam.  Zusätzlich ist der Stoff selbstreinigend.
Er hält UV-Strahlen ab.
Und in diesem Fall sehr wichtig, er ist temperaturausgleichend.

Der Stoff lies sich super zuschneiden und vernähen. Ich dachte zuerst, er sei bestimmt super flutschig unter den Nähmaschine, aber das ging ganz leicht.



Die zweite Schicht: Wollwalk


Als zweite Schicht hab ich einen Overall aus Kuschelwalk genäht. Dieser ist wirklich genau so kuschelig und weich wie es der Name verspricht. Dieser Walk ist wirklich sooo toll.
Stellt euch vor, dieser Wollwalk aus Merinowolle ist natürlich in Bioqualität und biologisch abbaubar.


Er ist wie auch der Wolle-Seide Jersey temperaturausgleichend.
Im Stoff gibt es aber viele kleine Luftkammern. Diese bilden einen Puffer gegen Kälte und Hitze und der Körper kann darunter frei atmen.


Gerade für Kinder ist Wollwalk super geeignet, denn er zieht kaum Schmutz oder Gerüche ein. Falls einmal Dreck, Urin oder anderer Geruch dran sein sollte, einfach draussen auslüften (nicht direkt an der Sonne) und eventuell noch abbürsten. Waschen ist wirklich äusserst selten nötig.
Wolle kann auch total einfach Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass man das Gefühl hat, der Stoff sei nass.

 

Wollbündchen


Verwendet unbedingt auch Wollbündchen zum Wollwalk, denn so haben die Bündchen auch die gleichen Eigenschaften wie der Walk.

Wäre ja doof, denn die Kinder draussen spielen und die Bündchen am Ärmel immer sofort durchnässt sind vom Wasser oder Schnee und sie so total schnell kalt haben, nur weil der Baumwollteil im Bündchen die Feuchtigkeit regelrecht einsaugt.

Der Walk lässt sich total gut vernähen und macht keinerlei Probleme. Ihr müsst den Anzug auch nicht Füttern mit einem Stoff. Das reicht so völlig aus.


Zusätzliche Tipps für das Zwiebelprinzip bei Kindern


Am besten ziehst Du den Kindern (oder euch selbst) Wollsocken an. Gleiche geniale Eigenschaften wie Wolle halt und gibt echt super warme Füsse. Darüber entweder Schuhe, Woll-Schühchen oder evt hat der Wollwalkanzug ja Füsse dran.



Wenn Du das Gefühl hast es bräuche dazwischen noch eine Schicht, dann schau doch, dass Du den genialen Effekt von Wolle und Seide nicht zunichte machst, indem Du dazwischen noch einen normalen Hoodie oder ein Shirt mit Baumwolle drin anziehst. Denn so kann die Wolle und Seide die Temperaturen nicht richtig regulieren.
Zieh dazwischen beispielsweise ein Wollfleece-Jäckchen oder einen richtigen Wollpullover - z.B. von der Oma gestrickt- an.



Hach und ich musste ja den Walkanzug schon noch etwas pimpen (natürlich nur soweit, dass mir die wertvollen Eigenschaften erhalten bleiben). Spitze und ein Kustfellbommel gehen immer. Und ist die Zipfelkapuze nicht unglaublich niedlich? Ich glaube fast, ich werde daran noch ein kleines Glöckchen anbringen und wenn Julie dann davon wackelt, immer ein Klimpern zu hören ist.

Als Walkanzug eignet sich zum Beispiel das Draussenkind von Lotte und Ludwig bestens.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel